Symbolfoto der Mitgliedskarte

Diplom-Ausbildungslehrgang zum/zur AnimateurIn für Senioren- und Pflegeeinrichtungen

Der Aufgabenbereich des Diplomseniorenanimateurs/der Diplomseniorenanimateurin ist es, alte, ältere und hochbetagte Menschen im Sinne der positiven Interaktion und unabhängig davon, ob diese gesund, krank oder dement sind, auf professioneller Ebene zu Aktivitäten zu motivieren, Ressourcen zu erhalten bzw. zu fördern.

Ein wertschätzender Umgang, ein ganzheitliches Wahrnehmen, das individuelle Zugehen auf die einzelne Person oder Gruppe sowie die Rücksichtnahme auf physische, psychische, sozialen und geistige Fähigkeiten der Senioren/-innen sind dabei von zentraler Bedeutung.

Inhalte:
  • Kommunikation/Gesprächsführung
  • Grundkenntnisse Gerontologie/Demenz
  • Wahrnehmungsförderung/Validation/Basale Stimulation
  • Motogeragogik
  • Gedächtnistraining/Spiele
  • musisch kreative Bildung/schöpferisches Gestalten
  • Feste und Brauchtum/Gestalten von Festen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Biographiearbeit
  • Ethik