Symbolfoto der Mitgliedskarte

Spektakuläre Übung des Grünen Kreuzes mit der Feuerwehr St. Stefan ob Stainz

28. Mai 2008 | Zurück zur Übersicht

"Busunfall mit mehreren eingeklemmten Personen" war Alarmierungsgrund für eine große Einsatzübung am Samstag 17. Mai um 14.00 Uhr in Lestein im Gemeindegebiet von St. Stefan ob Stainz. Übungsannahme war eine Kollision eines Schulbusses mit 16 Fahrgästen und einem entgegenkommenden PKW. Die Personen hatten leichte bis schwere Verletzungen erlitten.

Um 14.02 wurden die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr St. Stefan und die Feuerwehren des Abschnittes Oberen Stainztal- FF Gundersdorf, FF Pirkhof sowie die FF Wald - 45 Mann mit 6 Fahrzeugen durch die Bezirksalarmzentrale per Sirene alarmiert bzw. das Grüne Kreuz - 3 Fahrzeuge, 8 Mann, bzw. das Rote Kreuz - 2 Fahrzeuge, 5 Mann, und die Polizei - 1 Fahrzeug mit einem Mann telefonisch verständigt.
Als Einsatzmaßnahmen wurde ein dreifacher Brandschutz aufgebaut, die Einsatzleitung eingerichtet, und zeitgleich mit der Erstversorgung der Verletzten durch die Sanitäter des Grünen und Roten Kreuzes begonnen. Der Bus wurde gegen das drohende Abrutschen mittels Greifzug gesichert, die Fahrgäste wurden auf Grund der schwierigen Lage entweder durch die Heckscheibe oder über Leiterwege geborgen.
Sanitäter des Grünen und Roten Kreuzes führten die Erstversorgung an Ort und Stelle durch und erteilten die Anweisungen für die richtige Rettung der Personen.
Die geretteten Personen wurden zu einem in der Zwischenzeit aufgebauten Sanitätsplatz gebracht und versorgt. Nach dem Übungsende gegen 15.45 Uhr wurde die Schlussbesprechung bei der Buschenschank Oswald vlg. Trapl in Lestein durchgeführt.


 

Zurück zur Übersicht