Symbolfoto der Mitgliedskarte

Mantrailing Fortbildung in Lippstadt (Deutschland)

26. April 2013 | Zurück zur Übersicht

Die Leitung des Mantrailing Teams, Marion Weissenbrunner und Andrea Huber, waren am Osterwochenende in Deutschland zu einer Fortbildung.
Das West Leaken Team hatten die amerikanischen Ausbildner Kevin Kocher, Opal Kocher und Chris Boyd zu Gast, die das Seminar leiteten. Es waren Teilnehmer aus der Schweiz, Schweden, Dänemark, Österreich und Deutschland vertreten. Es wurde in drei Gruppen gearbeitet, die von den zertifizierten INBTI Instruktoren Andrea Vogel, Silvia Pagenkemper und Michaela Wegert betreut wurden.

Das West Leaken Team arbeitet nach der Kocher Methode, die von Kevin Kocher entwickelt wurde. Er war 20 Jahre lang Sheriff und bildete Hundeführer aus, bevor er das weltweit anerkannte InterNationale Bloodhound Training Institute (INTBI) gründete.

Diese Trainingsmetode ist nicht für das Sport-Mantrailen entwickelt worden, sondern bereitet den Hund und den Hundeführer intensiv auf den Real Einsatz vor.

An drei Seminartagen wurden sowohl Grundlagentechniken, als auch spezielle Suchformen wie den High Find, Door-ID, Casting im Kreuzungsbereich,... trainiert. Die hohe Motivation des Hundes stand hierbei immer im Fokus und dies ist das Erfolgsrezept der Kocher Methode.

Der Hund ist in der Lage auch nach mehreren Stunden die Spur einer vermissten Person zu folgen. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, ob die vermisste Person auf einem einsamen Feldweg oder in einer belebten Einkaufsstraße gegangen ist. Diese einzigartige Fähigkeit des Hundes machen wir uns zu Nutze um im Ernstfall Leben zu retten.

Mantrailing_Seminar

Mantrailing_Seminar

Zurück zur Übersicht